0

PMR Funkgeräte für die Kommunikation mit der Bevölkerung

svoetter / FF Kuchl

Übersicht der Handfunkgeräte (Notfallmeldestellen) bei einem Ausfall der öffentlichen Kommuniktion

Die Handfunkgeräte werden im Notfall (Ausfall der öffentlichen Kommunikation) an die entsprechende Siedlungen verteilt.


Hinweis zum Verteilen der Funkgeräte:
– Pro Handfunkgerät werden 9 Stück Batterien ausgegeben.
– Der Standort für die Handfunkgeräte sollte eine zentrale Lage haben – Straßenkreuzung – wenn möglich – Hauptverkehrswege, dass die Einsatzkräfte schnell und einfach bei der Anfahrt Kontakt aufnehmen können.
– Die Bevölkerung soll selbständig Kontakt mit den Nachbarn aufnehmen und Sie über den Standort der Notfunkstelle informieren und das Blatt „Notfallmeldestelle“ sichtbar am Gebäude anbringen.
Notfallplan Ausfall der öffentlichen Kommunikation Standorte Handfunkgeräte für Bevölkerung

Hinweis für die Bevölkerung:
– Bringen sie den Zettel – Notfallmeldestelle sichtbar am Gebäude an.
– Batterien einlegen
– Funkgerät einschalten
– Keine weiteren Einstellungen sind notwendig! (Hinweis: es wird der Kanal 1 verwendet)
– Im Notfall Sprechtaste (auf der linken Seite) drücken.
– Notruf durchgeben: Wer ruft an? Wo ist der Notfall? Was ist passiert? Wie viele Verletze?
– Auf Antwort von Einsatzleitung warten.
– Sollte keine Verbindung möglich sein, suchen Sie einen Standort außerhalb des Gebäudes auf, wenn möglich in einer höheren Position.
– Sobald die Nachricht durchgeben wurden, senden Sie eine Person als Lotsen an eine übersichtliche Position um die Einsatzkräfte zum Einsatzort zu leiten.


Sollte keine Verbindung zur Einsatzleitung möglich sein?
Die zentrale Selbsthilfe-Basis befindet sich…
Hier finden Sie Ansprechpersonen, welche Ihnen im Notfall weiterhelfen werden.
Notfallplan Ausfall der öffentlichen Kommunikation Standorte Handfunkgeräte für Bevölkerung der Gemeinde / Stadt

Kosten sind Euro 15 pro Handfunkgerät + Batterien AAA

Kosten 15€
Zeitaufwand ca 2 Stunden
Schwierigkeit Leicht

Hinterlasse einen Kommentar